darkSIGN-RECORDS Home

Recent posts: News

Cradle of Haze stellen „Weihnachtslied nach Art des Hauses“ als kostenlosen Download zur Verfügung!

Als Dankeschön für die Fans stellen Cradle of Haze ihren Song „Weihnachtsleid“ als kostenlosen Download zur Verfügung!

Nein, es ist kein Schreibfehler! Der Song heißt wirklich „Weihnachtsleid“ und ist für all jene, die sich mit Weihnachten auch nicht ganz so anfreunden können und eher froh sind, wenn diese Zeit vorüber ist – typisch Cradle of Haze eben.
Cradle of Haze möchten sich mit diesem kostenlosen Download bei allen Fans und Freunden für ihre jahrelange Treue bedanken!

20 Dezember 2014 News Read more

TIEFENRAUSCH

Narcotic Elements veröffentlichen zum Ende des Jahres die Kompilation
“Tiefenrausch”!

Auf Tiefenrausch befinden sich neben dem gleichnamigen Titeltrack in zwei Versionen 6 weitere energiegeladene Dark Trance Songs, die teilweise ebenfalls in unterschiedlichen Versionen präsentiert werden. Eingängig tragende Melodien sowie nachdenklich stimmende Texte, untermauert und angetrieben von druckvollen Trance-Beats lassen den Hörer vollständig in die Welt von Narcotic Elements abtauchen.

Hier im Shop ab sofort erhältlich!

[purchase_link id=“1799″ text=“In den Warenkorb“ style=“button“ color=“blue“]

oder als verlustfreier Download in Studio-Qualität auf der darkSIGN-music Bandcamp Seite

VÖ bei iTunes, Amazon & Co.: 19.12.2014

 

8 Dezember 2014 News Read more

Alfelder Rock-Trio „TRSPSSNG“ veröffentlicht erste Songs!

Das Alfelder Rock-Trio „TRSPSSNG“ veröffentlicht zwei Songs als Vorgeschmack auf das kommende erste Album!

Nach diversen erfolgreichen Live-Auftritten und stetig steigender Anzahl an begeisterten Fans haben TRSPSSNG nun den Entschluss gefasst, ihre Musik auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Derzeit arbeiten die Jungs noch an den letzten Feinschliffen für ihre Online-Präsenzen auf Seiten wie BandCamp, SoundCloud, MyOwnMusic & Co., damit ihre Fans sich stets über Neuigkeiten informieren können und auf dem Laufenden gehalten werden.
Aufgenommen wurden die Songs in einem Alfelder Studio und darkSIGN-music hat das Mastering der Songs übernommen und kümmert sich auch um die Online-Promotion. Es werden gerade die Bemusterungspakete geschnürt, die noch in dieser Woche an diverse Radios geschickt werden sollen.
Natürlich werden die Songs auch über alle bekannten Kanäle von darkSIGN-music verfügbar sein!

Hier vorab noch ein paar kleine Infos zur Band:

Name: TRSPSSNG (gesprochen: trespassing)
Gegründet: im Jahr 2012
Heimatstadt: Alfeld/Leine
Mitglieder:

  • Lennard: Guitar/Vocals
  • Justin: E-Bass
  • Robin: Drumset/Vocals

Facebook: https://www.facebook.com/trspssng?fref=ts

Cover_aber_hey Cover_arrogant

 

 

 

10 September 2014 News Read more

Fallen Angel by Cradle of Haze

Ein weiterer Appetizer zum kommenden Best-Of-Release von Cradle of Haze!

Der Song „Fallen Angel“ wurde im Jahr 2005 aufgenommen und wird auf Part II der Quadrologie zu finden sein.
Folgendes Szenario könnte man sich bei dieser Geschichte vorstellen:
Ein junges Mädchen aus gutem Hause findet einen heruntergekommenen Mann, den gefallenen Engel und sieht sich aufgrund ihrer streng religiösen Erziehung in der Pflicht dem Engel wieder auf die Beine zu helfen.
Gut in Szene gesetzt und kontrastreich unterstrichen wird diese Vorstellung besonders durch den braven „Kirchen-Mädchen“ Gesang, den stampfenden Rhythmus und die treibenden Gitarren-Riffs.

Credits:
Thorsten Eligehausen: Music, Lyrics, Vocals, Programming, all Instruments
Silvia Eligehausen: Backing & Solo Vocals

9 September 2014 News Read more

Erster Teaser zur Cradle of Haze – Quadrologie

Erster Teaser zur Cradle of Haze – Quadrologie

Um die Wartezeit bis zum Release der Cradle of Haze – Quadrologie am 03.10.2014 etwas versüßen werden bis dahin einige Teaser in voller Länge über die SoundCloud Page von darkSIGN-music zum Reinhören angeboten!
Heute: „Dirty Old Witch“ aus dem Jahr 2001

1 September 2014 News Read more

Cradle of Haze geben 4-fach Release über NRT-Records bekannt!

Das Gothic Rock – Duo Cradle of Haze kündigt für Oktober diesen Jahres den Release eines 4-fach Albums an!

ZEITREISE  Part I – IV

Nach mehrfachen Album-Releases im Freundes- und Bekanntenkreis und zwei Album-Releases über die Labels Liquid Tree Records und NRT-Records folgt nun ein Best-of-4-fach Release über NRT-Records, dem Label bei dem Cradle of Haze Anfang 2014 unterschrieben haben und man beiderseitig einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit entgegen sieht.

Nach mehr als 14 Jahren kreativen Schaffens ist das Veröffentlichen eines Best-of-Albums auch durchaus legitim und in diesem Fall auch eigentlich längst überfällig. Auf dem letzten Album Camera Silens befinden sich zwar schon 16 Songs, die einen Kurz-Trip durch die Welt von Cradle of Haze beschreiben aber es sind eben nur 16 von über 90 Songs, die im Laufe der letzten 18 Jahre von Cradle of Haze Kopf und Gründer Thorsten Eligehausen komponiert wurden. 67 davon haben es nun nach aufwändigen Reparatur- und Restaurationsarbeiten, verteilt auf 4 Alben in chronologischer Reihenfolge, auf diese Best-of-Collection geschafft.

Den Hörer erwartet hier eine musikalische Reise durch ein Sammlung von Songs die sich ähnlich sind aber auch unterschiedlicher nicht sein können. Wer sich hier gemäß den letzten Veröffentlichungen und der öffentlichen Zuordnung der Band auf einige Stunden reinen Gothic Rock einstellt wird überrascht sein. Neben dem Gothic- / Industrial Rock, der sich mehr oder weniger als Roter Faden durch die Alben zieht, wird man mit einigen anderen unerwarteten Genres konfrontiert, was aber der Stimmigkeit erstaunlicherweise keinen Abbruch bringt. Thorsten hat immer viel Wert darauf gelegt in keine Schublade gesteckt zu werden und mit dieser Compilation hat er durchaus bewiesen, dass er seiner Linie treu geblieben ist.

Ab dem Jahr 2010 dauerhaft durch Sängerin Annika Meier verstärkt sind Songs entstanden die in keinster Weise den „ach die“ Effekt erzeugen, sondern jeder Song ist anders aber es ist doch immer Cradle of Haze. Ob Darkwave, Gothic Rock, Gothic Metal, Mittelalter Rock, Pop Rock, Elektro Rock , Alternativ Rock bis hin zum heutigen Future Pop….man erkennt, allein durch die markanten Stimmen von Annika (in der ersten Jahren noch Melanie Hoffmann und Silvia Eligehausen) und Thorsten sowie der Instrumentierung, dass es sich hier um einen Song von Cradle of Haze handelt.

 

Release: 03.10.2014

Producer: darkSIGN-music

Label: NRT-Records

 

29 August 2014 News Read more

CAMERA SILENS – Album Release

Cradle of Haze – Camera Silens (Album)
Cover_Camera Silens
Das Album CAMERA SILENS nimmt den Hörer mit auf eine Reise durch die vergangenen 14 Jahre von CRADLE OF HAZE.
Geprägt von unterschiedlichen Künstlern aus einer großen Vielfalt von Genres aus den Oberbereichen Elektro, Gothic & Industrial entstanden zahlreiche Songs die genau diese Findungsreise von CRADLE OF HAZE Gründer und Produzent Thorsten Eligehausen durch die Welt der (Rock) Musik beschreiben.
Auch die Texte wurden anfangs in Deutsch, dann teilweise in Englisch und schlussendlich wieder in Deutsch verfasst.
Als Sängerin Anni Meier im Jahr 2010 als festes Mitglied die Band komplettierte entstand langsam das heutige Konzept welches durch den Mitte 2013 entstandenen Song und der gleichnamigen EP „Kleid aus Glas“ (veröffentlicht Anfang 2014 über NRT-Records) verankert und geerdet wurde.
CAMERA SILENS ist mit 16 energiegeladenen Songs bestückt und bedient insbesondere die Genres Darkwave, Electronic Rock, Gothic Rock bis hin zum leichten Gothic Metal.
Mit ELIXIERUM ist auch das Side-Projekt SCHANDPFAHL von Thorsten mit einem Song auf dem Album vertreten.
Auch Sängering Anni wird 2014 ihr Solo-Projekt ANNI VIOLETT starten und als kleine Vorschau ist der Song WIE WIR SIND in einer Remix Version ebenfalls enthalten.
CAMERA SILENS ist ab dem 28.03.2014 über NRT-Records erhältlich.

14 März 2014 News Read more

Magazin „She-Wolf“ Review zu Kleid aus Glas

Review: Cradle of Haze – Kleid aus Glas

9. März 2014,

Shewolf COH

Cradle of Haze, dass ist das ambitionierte Projekt von Produzent, Sänger, Musiker und Songwriter Thorsten Eligehausen und der Sängerin Anni Meier. Um die Jahrtausendwende, von Eligehausen als Solo-Projekt mit Gastmusikern gegründet, stieß schließlich zum Album “Ungemach” seine Weggefährtin und Sängerin Anni Meier dazu und komplettierte Cradle of Haze. Haben Sie Ende September 2013, ihr Debütalbum “Ungemach” noch über Liquid Tree Records veröffentlicht, wechselt das dynamische Gothic Gespann nun zu dem badischen (DE) Label NRT-Records und zelebrieren die dunkle Gothic-Hochzeit mit ihrer neuen Single Kleid aus Glas.

Cover_Kleid aus Glas_EPKleid aus Glas erzeugt beim ersten Anhören bereits Spannung. Cleane, dunkle Gitarren und eine bombastische Bühne aus instrumentalem Essemble ertönen, bis Thorsten Eligehausen mit seiner schönen, tiefen und weichen Stimme einsetzt. Hinzu kommt ein Text, der Interesse weckt und den Hörer in ein schaurig schönes Kidnap-Szenario entführt. Gothic-Rock vom feinsten bietet diese Nummer. Zuerst weiß man nicht, wo die Reise hingeht, bis Frau Meier mit ihrer schönen Stimme einsetzt und ein flehen zu vernehmen ist: oh bitte lass mich gehn. Spätens ab hier wird klar, dass die dunkle Gothic Hochzeit, nicht von freiwilliger Natur gewesen sein kann. Hört man auf den Text, so gibt dieser der Sache noch den letzten Schliff und die Nummer entpuppt sich als Gothic-Rock Kracher.Der Kleid aus Glas – darkSIGN Remix,entpuppt sich als rein elektronischer Dancefloor Kracher zwischen EBM, Dark Electro und Industrial und könnte die Tanzflächen der Szene-Clubs füllen. Geniale Synthesizerflächen und ein Mid-Tempo Beat, der einem nicht still sitzen lässt, machen den darkSIGN Remix grandios. Ebenso tanzbar wäre der sehr minimalistisch, sehr düster-trancelastige Kleid aus Glas – Narcotic Element Remix, der sich ebenfalls nicht verstecken braucht. Der Schandpfahl Remix, des Titelstücks, ist mitunter der schwächste. Er wirkt zunächst etwas langatmig und irgendwie ein wenig “schredderhaft”.  Mit Tausend Nadeln, bieten Cradle of Haze einen weiteren Song, der zwar durchaus dem Genre Gothic zuzuordnen wäre, aber überraschenderweise orientalische Synthesizer aufweist und sich als Gothic-Rocker entpuppt, dem nichts nachsteht. Der Text ist ein wenig krass. Irgendwie, aber auch nur irgendwie, muss ich hier an Unheilig denken. Der gelungene Sound, die eingängigen Melodien, sowie Gesang und Text, machen diesen Song komplett. Ich würde ihn sogar als Radiotauglich bezeichnen, ohne dabei zu Mainstreamlastig zu sein. Mit Gefühl und Melancholie, leitet Auftrieb ein. Der Song ist einfach bildschön, melancholisch und leidenschaftlich. Ab der Hälfte, gewinnt er an Fahrt und mutiert zum Gothic Rocker. Dunkelheit, der letzte Song der EP, geht fast schon in Gothic-Metal über. Ein düsteres Arrangement und ein Thorsten Eligehausen, der mit seinem Text und Gesang endgültig bei mir für Begeisterung sorgt, machen den Song fast perfekt. Als Sängerin Meier, diesmal wohlgemerkt etwas länger zu Wort, oder besser gesagt zu Gesang kommt, verneige ich mich und erkenne auch diesen an irgendwo zwischen Rammstein, Oomph! und Unheilig wirkenden Song, als Hit an! TOP!

Mein Fazit: 8,5 von 10! Cradle of Haze, haben hiermit eine starke EP, zwischen Gothic-Rock, neuer Deutscher Härte und Darkwave / EBM & Industrial geschaffen. Der Mix ist super, das Mastering ebenfalls. Hier waren Profis am Werk, die es verstehen, frischen Wind in die angestaubte Gothic Szene zu bringen. Für Fans von Unheilig, Oomph!, Rammstein, Blutengel und Konsorten, ist diese Veröffentlichung, welche übrigens ab lächerlichen 2 Euro zu haben ist, definitiv zu empfehlen! Der Gothic Fan, wird seine Freude damit haben. Top!

Weblinks:

Offizielle Webseite von Cradle of Haze
Cradle of Haze @ Facebook
Cradle of Haze @ I-Tunes
Cradle of Haze @ Google Play
Cradle of Haze @ Musicload
Cradle of Haze @ Spotify
Cradle of Haze @ Deezer
Cradle of Haze @ Simfy

Review von Beppo

9 März 2014 News Read more

1 2 3